Sonntag, 12. Dezember 2010

Weihnachtspause

Oh, mein letzter Beitrag liegt schon sehr lange zurück...

Ich muss gestehen, ich komme gerade so gar nicht zum Lesen und online bin ich auch eher selten und dann auch nur kurz.
Das ist bei mir das typische Weihnachtsloch.

Ich hoffe, im neuen Jahr wird´s wieder besser und ich kann euch wieder Rezi´s und Fundstücke präsentieren.

Ich wünsche euch ein schönes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. :-)

Dienstag, 2. November 2010

Monatsrückblick Oktober 2010

Monatsrückblick Oktober

Dieses Stöckchen wurde mir von Anka zugeworfen und ich habe es erfolgreich gefangen.

Gelesen: "Männertaxi" von Andrea Koßmann und "Es" von Stephen King habe ich angefangen
Gesungen: Kinderlieder
Gehört: nur Musik aus dem Radio
Gesehen:die neue Staffel von Desperate Housewifes und Vampire Diaries
Getrunken: viel Tee
Gegessen:Nudeln
Gekocht: viele tolle Sachen
Gefreut: über vieles
Geknipst: viele Bilder von unserem Hausanbau
Geärgert: über nervige Menschen
Genäht: nichts
Gekauft: Bücher
Gespielt: mit meinem Kind und bei Youdagames
Gefeiert: einige Geburtstage

Nun ist es an der Zeit das Stöckchen weiterzuwerfen an...

Tialda liest
Verlorene Werke
The Diana Books
Bibliofeles
Angelabased

Freitag, 29. Oktober 2010

[Rezension] Cornelia Funke: Tintenherz

Titel: Tintenherz
Autor: Cornelia Funke
Verlag: Dressler Verlag
Erscheinungsjahr: 2003
Form: Gebunden, 576 Seiten
ISBN:  3791504657
Preis: 19,90 EUR


Kurzbeschreibung:
Das große Rätsel um Zauberzunge
In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt ihren Vater vor einem Mann namens Capricorn. Am nächsten Morgen reist Mo überstürzt mit Meggie zu ihrer Tante Elinor ... Elinor verfügt über die kostbarste Bibliothek, die Meggie je gesehen hat. Hier versteckt Mo das Buch, um das sich alles dreht. Ein Buch, das Mo vor vielen Jahren zum letzten Mal gelesen hat und das jetzt in den Mittelpunkt eines unglaublichen, magischen und atemberaubenden Abenteuers rückt - eines Abenteuers, in dessen Verlauf Meggie nicht nur das Geheimnis um Zauberzunge und Capricorn löst, sondern auch selbst in große Gefahr gerät.

Meine Meinung:
Die Hauptcharaktere sind Maggie und ihr Vater Mo, der ein freier Buchbinder ist und aufgrund seiner Aufträge oft durchs Land ziehen muss. Leidetragende hierbei ist Maggie, die dauernd die Schule wechseln muss, daher keine richtigen Freunde hat und sich mit Büchern tröstet. Über Maggies Mutter erfahren wir nur, dass sie "verschwand" als Maggie noch sehr jung war.
Eines Abend taucht ein Unbekannter namens Staubfinger auf, der eindringlich auf Mo einredet, kurz darauf fahren Mo und Maggie überstürzt zu Tante Elinor, wo Mo ein Buch verstecken will. Bald erfahren wir auch, wer der Widersacher ist, vor dem  Mo flüchtet, nämlich ein Mann namens Capricorn, der mit seinen Kumpanen in einem einsamen Dorf lebt. Dieser will unbedingt das Buch und Mo, um seine finsteren Pläne umzusetzen. Eine spannende Jagd beginnt, man taucht immer mehr in die Tintenwelt ein und erfährt alles über Zauberzunge und seine Fähigkeiten bzw. seinen Fluch.

Ein Buch über Bücher, einfach traumhaft! Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat aus einem anderen Roman, diese passen sehr gut zum jeweiligen Kapitel, ebenso findet man viele kleine Zeichnungen der Autorin.
Die Geschichte ist spannend erzählt, die Autorin offenbart uns Stück für Stück mehr Zusammenhänge und man wird regelrecht in den Bann der Tintenwelt gezogen.
Und (zumindest ging es mir so) während des Lesens wünschte ich mir doch immer mal, wie Zauberzunge zu sein.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen

Dienstag, 26. Oktober 2010

Im September gelesen

Trudi Canavan: Die Novizin 5 von 5 Sternen
Trudi Canavan: Die Meisterin 5 von 5 Sternen
Helen Vreeswijk: Die Masche Liebe 2,5 von 5 Sternen
Gesa Schwartz: Grim - Das Siegel des Feuers 5 von 5 Sternen
Rebecca Michele: Das Erbe der Lady Marian 5 von 5 Sternen
Torsten Fink: Die Gefährtin 4 von 5 Sternen

Das macht 2994 Seiten, nicht schlecht, aber ich hatte auch 2 Wochen Urlaub! ;-)

Dienstag, 5. Oktober 2010

[Test] Ich schreibe wie...



Also erstmal hab ich mich gefragt, häh, wer ist das denn? Jetzt werd ich erstmal Google befragen, nach wem da mein Schreibstil kommt. :-) Wollt ihr auch mal testen, mit wem euer Schreibstil vergleichbar ist?

-> Klickt hier!

Donnerstag, 23. September 2010

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher

Leider finde ich keine Zeit mehr, um täglich zu posten, ich werde daher für diesen  Monat das Projekt einstellen.

Dienstag, 14. September 2010

Ich glaub, ich werd Hörbuch-Fan

Der Grund ist schnell erklärt:

"Nach dem Sommer"
von Maggie Stiefvater
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 423 Seiten
ISBN: 3839001080
€ 18,90 [D]
Verlag: script5

Durch mehrere Einträge auf Blogs und beim Büchertreff wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und habe auch diese Homepage entdeckt.
Die Geschichte hat mich sofort berührt und als ich dann der Hörprobe des Hörbuchs gelauscht habe, war es um mich geschehen, denn die Leser sind Annina Braunmiller und Max Felder, uns wohl besser bekannt als Bella und Jacob aus Twilight!

Dieses Buch werde ich mir bestimmt kaufen, aber dann als Hörbuch! :-)

Montag, 13. September 2010

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 13

Tag 13 - Welches Buch hat dich am meisten aufgeregt (egal ob positiv oder negativ)?

Das ist noch nicht so lange her, "Die Masche Liebe" 

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 12

Tag 12 - In dieser Welt würde ich gerne leben!

Eindeutig Avalon!!! 

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 11

Tag 11 - Diese Romanfigur entspricht meinem/meiner Traumpartner/in 

Nun von einem "Traumpartner" habe ich schon lange Abstand genommen, aber es wäre wohl eine Figur aus dem Mittelalter Englands, genauer umschreiben kann ich es nicht.

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 10

Tag 10 - Das schönste Buch, das du je gelesen hast 

Eindeutig "Bis(s) zum Morgengrauen", dieser erste Band hat  mich so gefesselt und beeindruckt, hach, da könnte ich den ganzen Tag von schwärmen!

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 9

Tag 9 - Das ekligste Buch, das du je gelesen hast

So was richtig ekliges ist mir noch nicht unter gekommen, außerdem habe ich da beim Lesen starke Nerven!

Mittwoch, 8. September 2010

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 8

Tag 8 - Welcher Autor/ Autorin sind dir als erstes in Erinnerung geblieben mit welchem Titel ?

Als Kind habe ich sehr gern die Fünf-Freunde-Bücher von Enid Blyton gelesen, sie war meine erste Lieblingsautorin.

Dienstag, 7. September 2010

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 7

Tag 7 - Welches Buch hast du nie zu ende gelesen?

Hmm, also zur Zeit gibt es vier Bücher, die unvollendet in meinem Bücherregal stehen. 


Montag, 6. September 2010

[Rezension] Wolfgang Hohlbein: Wir sind die Nacht

Titel: Wir sind die Nacht
Autor: Wolfgang Hohlbeiin
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2010
Form: Gebunden, 608 Seiten
ISBN:  3453266781
Preis: 19,95 EUR


Kurzbeschreibung:
Keine Falten, kein Älterwerden, kein Montagmorgen! Die drei Vampire Louise, Nora und Charlotte treiben in Berlin ihr nächtliches Unwesen. In einer Edeldisco trifft Louise eines Nachts auf Lena, die sich auf Diebestour in der Stadt herumtreibt, und beißt sie auf der Damentoilette. Lenas Körper verändert sich, und sie muss akzeptieren, dass sie zum Vampir wird. Erst genießt sie den Luxus, die Partys, die grenzenlose Freiheit, doch dann machen ihr die Mordlust und der Blutdurst ihrer Gefährtinnen immer mehr zu schaffen. Gleichzeitig sind Lenas Schwarm Tom und die Polizei den Vampirfrauen auf den Fersen. Lena offenbart sich Tom, dessen Liebe stärker als die Pflicht ist – was Louise eifersüchtig beobachtet ...

Meine Meinung:
Aufmerksam geworden auf das Buch bin ich durch den Kinotrailer und die Rezi bei Bibliofeles. Da es sich mal um einen deutschen Vampirroman handelt, er auch als Film erscheint, habe ich mir große Hoffnungen gemacht.

Eine erste Ernüchterung war die Tatsache, dass es erst das Drehbuch gab und erst danach das Buch geschrieben wurde. Dadurch habe ich mich jedoch nicht abbringen lassen, das Buch zu kaufen, zumal es so ein schönes Cover hat. Das in lila-blauem Nebel gehaltene Auge hat etwas Geheimnisvolles, das meine Neugier auf den Inhalt weckt.

Lena, Tochter einer alleinerziehenden Alkoholikerin, hält sich mit Diebstählen über Wasser. Bei einer Diebestour legt sie sich aus Versehen mit der Russenmafia an und gerät ins Visier der Polizei allen voran, dem hübschen Tom, in den sie sich verliebt. Wenig später landet sie in der Edeldisco von Louise und ihren Freundinnen, dort wird sie gebissen. Nach und nach wird Lena nun Teil der Nacht und erfährt immer mehr über ihr neues Dasein, wenn auch immer nur Bruchstücke, vieles bleibt ihr verborgen. Zunächst mag sie ihr neues Leben und kostet es aus, doch dann zeigen sich langsam die Schattenseiten, der Blutdurst, die Kämpfe mit den Strigoi und das teilweise sehr wundersame Verhalten der drei anderen Vampirfrauen...

Für meinen Geschmack fehlen in dem Buch viel zu viele Zusammenhänge, ich hätte mir vielmehr Informationen über die Vergangenheit der drei anderen und auch die Zusammenhänge zu den Strigoi gewünscht. Aber hier stellt man dann eben fest, dass das Buch nicht der Fantasie entsprungen ist, sondern nur aufgrund eines Drehbuches in andere Worte gefasst wurde.
Wenn man jedoch hiervon absieht, hat man einen spannenden, wenn auch unvollständigen Vampirroman.

Den Film werde ich mir im Kino anschauen, vielleicht erfährt man hier noch ein paar Andeutungen, die einem beim Lesen entgangen sein könnten.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 6

Tag 6 - Das Buch, dass du deiner/deinem besten/bestem Freund/in zum Geburtstag schenken würdest?

Gute Frage, ich würde eher meiner kleinen Schwester ein Buch schenken, sie liest gern die Reihe "Fear Street" von R.L. Stine.

Sonntag, 5. September 2010

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 5

Tag 5 - Das Buch in dem du gerne der Protagonist wärst?

Interessante Frage, spontan würde ich sagen in der Reihe "Die Gilde der Schwarzen Magier" von Trudi Canavan oder "Harry Potter" von J.K. Rowling.

Warum? Naja, ich würd gern zaubern/Magie wirken können.


Samstag, 4. September 2010

[Challenge] Avalon - Challenge

Als hätte jemand meine Gedanken gelesen...

Ich bin ein großer Avalon- und Marion Zimmer Bradley - Fan, daher ist mir die Avalonreihe natürlich nicht unbekannt.
Bisher dachte ich jedoch, die Reihe bestünde nur aus den drei Büchern "Die Wälder von Albion", "Die Herrin von Avalon" und "Die Nebel von Avalon".

Im Büchertreff wurde ich eines besseren belehrt und nun habe ich mir nach und nach die fehlenden Bücher der Reihe zugelegt, zur Zeit fehlen nur noch zwei. Hier mal die ganze Reihe zum besseren Verständnis:

1. Das Licht von Atlantis
2. Die Ahnen von Avalon
3. Das Schwert von Avalon
4. Die Hüterin von Avalon
5. Die Wälder von Avalon
6. Die Herriin von Avalon
7. Die Priesterin von Avalon
8. Die Nebel von Avalon

Es ist natürlich jedem selbst überlassen, in welcher Reihenfolge man es liest, aber ich möchte doch wenigstens einmal die komplette Reihe chronologisch lesen!

Und was habe ich dann heute durch Zufall gefunden... eine Challenge, die genau mein Ziel hat, einmal die komplette Reihe zu lesen.

Ich weiß zwar noch nicht genau, wann ich einsteigen werde, aber ich freue mich schon riesig darauf, vor allem auf den Austausch mit den anderen Teilnehmern.

[Rezension] Lisa J.Smith: Nightworld

Titel: Nightworld - Jägerin der Dunkelheit, Engel der Verdammnis und Prinz des Schattenreichs
Originaltitel: Nightworld - Dark Angel, Black Dawn und The Chosen
Autor: Lisa J. Smith
Verlag: cbt
Erscheinungsjahr: 2009
Form: Taschenbuch, jeweils 256 Seiten
ISBN:  3570306356, 357030633X und 3570306348
Preis: 7,95 EUR

Kurzbeschreibung:
Nightworld – die geheime Welt der Vampire

In der geheimen Welt der Vampire, Hexen und Werwölfe herrschen strenge Regeln:
1. Kein Mensch darf je von ihrer Existenz erfahren.
2. Kein Geschöpf der Dunkelheit darf sich je in einen Menschen verlieben. Sonst wartet der sichere Tod …
Doch: It’s so easy to fall in love …

Rashel Jordan ist jung, atemberaubend schön – und eine eiskalte Vampirjägerin! Erbarmungslos verfolgt sie nur ein Ziel: Endlich jenen Blutsauger zur Strecke zu bringen, der einst ihre Mutter tötete. Da verliebt sie sich in Quinn – einen Vampir mit einem dunklen Geheimnis …

Ein wunderschöner Engel rettet Mauerblümchen Gillian das Leben – und macht sie über Nacht zum Star der Highschool: Sexy und charmant gewinnt sie die Herzen ihrer Mitschüler und die Liebe ihres Schwarms David. Doch dann offenbart der vermeintliche Engel sein wahres Gesicht …

Maggie Neely kommt einem grauenvollen Komplott auf die Spur: Die Mächte des Bösen wollen die Alleinherrschaft über die Welt erlangen! Kann ihre Liebe zu Prinz Delos, dem unwiderstehlichen Herrscher des Schattenreichs, das Unheil noch abwenden?


Meine Meinung:
Um mich nicht unnötig zu wiederholen, fasse ich diese drei Bücher gleich mal zusammen

Durch die Romane "Tagebuch eines Vampirs" bin ich auf die Autorin und diese neue Reihe aufmerksam geworden. Da ich den Schreibstil und die Einfachheit der Handlungen kenne, hatte ich keine sehr großen Erwartungen an das Buch und ich lag genau richtig.

Die Handlung ist sehr einfach, die Charaktere meines Erachtens nicht richtig zu Ende gedacht beziehungsweise gibt es bei den Hauptcharakteren plötzliche Sinneswandlungen, die nicht nachvollziehbar sind.
Die Geschichte beginnt sehr spannend und interessant, aber es gibt einen Wendepunkt, von dem an es sich nur noch um eine Liebesgeschichte dreht und mit vereinten Kräften kann jedes böse Wesen besiegt werden.
Ich denke, ich bin mit solchen Sachen ein wenig anspruchsvoll geworden, da ich in letzter Zeit viele solcher Romane gelesen habe, die mehr Tiefgang hatten und wo ich  mich in die Charaktere hineinversetzen konnte und auch sie und ihre Handlungen verstand.

Nun muss ich jedoch auch sagen, dass es sich um ein Buch handelt, dessen Empfehlung sich an die 12-13jährigen richtet, und unter Abwägung meiner oben beschriebenen Kritikpunkte mit den möglichen Erwartungen eines jugendlichen Lesers kann ich teilweise darüber hinwegsehen.

Ich vergebe daher 4 von 5 Sternen beziehungsweise bei den beiden anderen 3 von 5 Sternen.

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 4

Tag 4 - Ein Buch, dass deine Lebenseinstellung änderte 

Da muss ich passen, bisher gab es da keins, vielleicht kommt irgendwann noch eins, wer weiß.

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 3

Tag 3 - Ein Buch mit Buchbesonderheiten?

Da fällt mir spontan Michael Ende: Die unendliche Geschichte ein wegen der zweifarbigen Schrift in rot und grün.

Donnerstag, 2. September 2010

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 2

Tag 2 - Welches Buch möchtest du als nächstes lesen?

Gute Frage, darüber mache ich mir meist erst Gedanken, wenn ich ein Buch beendet habe.
Aber dann überlege ich eben jetzt gleich mal.

Da ich gerade Die Novizin lese, wir das nächste höchstwahrscheinlich Die Meisterin von Trudi Canavan werden.

Woran mir auch sehr gelegen wäre, ist Grim - Das Siegel des Feuers von Gesa Schwartz. Vielleicht lese ich die beiden einfach parallel, mal sehen.

Mittwoch, 1. September 2010

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher; Tag 1

Tag 1 - Welches Buch liest du gerade?

 Ich lese gerade Trudi Canavan: Die Novizin

Kurzbeschreibung:
Sonea hat sehr unter ihren Mitschülern in der Magiergilde zu leiden, die ihre ärmliche Herkunft verachten und auf ihr Talent neidisch sind. Als Gildenmeister Akkarin sie unter seine Obhut nimmt, gerät sie jedoch in noch viel größere Probleme, denn Akkarin verbirgt ein düsteres Geheimnis ...

Ich bin zur Zeit auf Seite 280 von 599 und sehr begeistert, während der erste Teil etwas zäh begann, birgt die Fortsetzung  auf fast jeder Seite eine unverhoffte Wandlung oder Überraschung.

[Projekt] 30 Tage - 30 Bücher

Im Büchertreff habe verfolge ich nun seit längerem die monatlichen Fragerunden zu Büchern.
Heute geht mal wieder so eine Runde für September los und ich habe mich nun entschlossen, auch mal mitzumachen.

Das sind die Fragen:

Tag 1 - Welches Buch liest du gerade?
Tag 2 - Welches Buch möchtest du als nächstes lesen?
Tag 3 - Ein Buch mit Buchbesonderheiten?
Tag 4 - Ein Buch, dass deine Lebenseinstellung änderte
Tag 5 - Das Buch in dem du gerne der Protagonist wärst?
Tag 6 - Das Buch, dass du deiner/deinem besten/bestem Freund/in zum Geburtstag schenken würdest?
Tag 7 - Welches Buch hast du nie zu ende gelesen?
Tag 8 - Welcher Autor/ Autorin sind dir als erstes in Erinnerung geblieben mit welchem Titel ?
Tag 9 - Das ekligste Buch, das du je gelesen hast
Tag 10 - Das schönste Buch, das du je gelesen hast
Tag 11 - Diese Romanfigur entspricht meinem/meiner Traumpartner/in
Tag 12 - In dieser Welt würde ich gerne leben!
Tag 13 - Welches Buch hat dich am meisten aufgeregt (egal ob positiv oder negativ)?
Tag 14 - Das langweiligste Buch das Du jemals gelesen hast
Tag 15 - Ein Buch das Dich an ein lustiges Erlebnis erinnert
Tag 16 - Welches Buch hast du als letztes verschenkt?
Tag 17 - Ein Buch, das dir so am Herzen lag, dass du es an einen geliebten Menschen weitergegeben hast
Tag 18 - Ein Buch, das in deinem Lieblingsland spielt
Tag 19 - Ein Buch über dein Hobby
Tag 20 - Welches Buch liest du gerade?
Tag 21 - Welches Buch möchtest du als nächstes lesen?
Tag 22 - Ein Roman bei dem man etwas lernen kann
Tag 23 - Ein Buch, das dich zu weiteren Recherchen verleitet hat
Tag 24 - Ein Buch über das Thema, über das du am liebsten liest (mit buchbeispiel bitte)
Tag 25 - Ein Buch das zu deiner Lebenssituation passt
Tag 26 - Das älteste Buch in deiner Sammlung
Tag 27 - Das Buch mit dem ausgefallensten Cover
Tag 28 - Welches Buch musstest du in einem Rutsch lesen
Tag 29 - Das grausamste Buch das du gelesen hast
Tag 30 - Gute Idee - schlechte Umsetzung

Im August gelesen

Hier kommt meine August-Ausbeute

Folke Tegetthoff: Die Bewunderung der Welt 5 von 5 Sternen
Lisa J. Smith: Nightworld Jägerin der Dunkelheit 4 von 5 Sternen
Lisa J. Smith: Nightworld Engel der Verdammnis 3 von 5 Sternen
Lisa J. Smith: Nightworld Prinz des Schattenreichs 3 von 5 Sternen
Wolfgang Hohlbein: Wir sind die Nacht 4 von 5 Sternen
Cornelia Funke: Tintenherz 5 von 5 Sternen
Becca Fitzpatrick: Engel der Nacht 5 von 5 Sternen
Kinley MacGregor: Die Herrin von Avalon 4 von 5 Sternen

2888 Seiten, bisher mein bester Monat in 2010

Rezis folgen...

Montag, 30. August 2010

[Rezension] Michael Scott: Die Geheimnisse des Nicolas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

Titel: Die Geheimnisse des Nicolas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst
Originaltitel: The Secrets of the Immortal Nicholas Flamel - The Alchemyst 
Autor: Michael Scott
Verlag: cbj
Erscheinungsjahr: 2010
Form: Taschenbuch, 416 Seiten
ISBN:  357040000X
Preis: 8,95 EUR

Kurzbeschreibung:
San Francisco 2007. Am helllichten Tag wird in Nick Flemings Buchhandlung unter Einsatz von Magie ein altes Buch gestohlen. Die Zwillinge Sophie und Josh staunen nicht schlecht, als der Buchhändler sich als der berühmte Alchemyst Nicholas Flamel zu erkennen gibt, geboren vor über 670 Jahren! Er hat einst das Geheimnis ewigen Lebens entdeckt und nun sind die Mächte des Bösen hinter ihm her. Ein atemberaubendes Abenteuer beginnt …

Meine Meinung:
Der Auftakt zu einer sechs-bändigen Fantasy-Reihe.
Die Zwillingsgeschwister Sophie und Josh Newman haben Ferienjobs in derselben Straße ergattert. Alles läuft gut bis die Buchhandlung, in der Josh arbeitet, überfallen wird und die Diebe die Frau des Inhabers entführen und ein sehr wervolles, sehr alte Buch mitnehmen. Die Teenager werden Augenzeugen eines magischen Kampfes, denn der Angreifer ist der berühmte Hexenmeister namens Dee mit einer Armee Golems und der Buchhändler ist niemand anderes als Nicholas Flamel. Bei dem gestohlenen Buch handelt es sich um das Buch der Magie, den Codex. In diesem hat Flamel unter anderem das Geheimnis ewigen Lebesn gefunden. Und auch von einer Prophezeihung ist die Rede ("Zwei, die eins sind"), die wohl auf die Zwillinge zutreffen könnte...

Spannend vom ersten Wort an baut Michael Scott in der realen Welt einen Kampf zwischen Gut und Böse auf, der immer weitere Kreise zieht und uns begegnen auf jeder zweiten Seite weitere Geschöpfe und Wesen, die es nur in der Mythologie gibt, z.B. Bastet, Hekate, Morrigan und die Hexe von Endor um nur ein paar zu  nennen. Auch die Zwillinge geraten immer mehr zwischen die Fronten und werden Teil des Kampfes, vielleicht können sie sogar die Wende bringen. Die Geschichte wirkt vor allem auch nicht deplatziert in unserer modernen Welt, im Gegenteil, diese ganzen Wesen passen sich gut an und leben einfach mit.

Ich fand das Buch schon interessant, da habe ich gerade mal das Cover gesehen, die ganzen alchemystischen Symbole sind in einem glänzenden Goldton hervorgehoben und leuchten einen geradezu an.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.


[Rezension] Trudi Canavan: Die Rebellin

Titel: Die Rebellin. Die Gilde der Schwarzen Magier 01
Originaltitel: Black Magician 1: The Magician's Guild
Autor: Trudi Canavan
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag 
Erscheinungsjahr: 2006
Form: Taschenbuch, 543 Seiten
ISBN:  3442243947
Preis: 9,95 EUR

Kurzbeschreibung:
Sonea lebt auf den Straßen der Stadt Imardin. Als sie eines Tages aus Zorn über die arrogante Gilde der Magier einen als unverwundbar geltenden Zauberer verletzt, werden die Meister der magischen Künste auf sie aufmerksam. Sie versuchen alles, das Mädchen zu finden, bevor ihre unkontrollierten magischen Talente zur Gefahr werden – für die Gilde, die Stadt und für Sonea selbst ...

Meine Meinung:
Wir befinden uns in Kyralia, genauer in der Stadt Imardin. Hier herrscht der Adel, es gibt auch gut betuchte Bürger und die mächtige Magiergilde. Vor den Mauern der Stadt gibt es eine eigene Welt, die Hüttenviertel, hier leben einfache Händler, Diebe und was es sonst noch so gibt. Hier begegnen wir auch Sonea, einem einfachen Mädchen. Zur alljährlichen Säuberung der Stadt trifft sie Freunde aus der Jugend wieder, die einem Anschlag auf die Magier planen und ist plötzlich mitten drin im Geschehen. Auch sie wirft Steine wie die anderen, nur mit dem Unterschied... Sonea durchbricht die Schutzschilde der Magier und trifft einen. Sofort sind alle in Aufruhr und Sonea flüchtet, da sie glaubt die Magier wollen sie töten. Das Gesetz in Kyralia besagt, dass es keine wilden Magier geben darf und somit soll das Mädchen unter die Fittiche der Gilde genommen werden um ihre Kräfte kontrollieren  zu lernen. Es beginnt eine interessante Suche/Jagd durch die Stadt und die riesigen Hüttenviertel, bei der wir jeder Seite besser kennelernen...

Ein gelungener Auftakt einer spannenden Geschichte, die sehr facettenreich ist. Der Anfang ist etwas langatmig, aber man wird bald für die aufgebrachte Geduld entschädigt.
Während man am Anfang die Welt aus Soneas Sicht kennenlernt, werden im Verlauf der Geschichte auch die Standpunkte anderer wichtiger Charaktere aufgedeckt.
Gut gefallen hat mir die detailreiche Beschreibung aller Orte der Stadt, ich konnte sie mir dadurch umfassend vorstellen.

Die beiden Folgebände "Die Novizin" und "Die Meisterin" liegen schon zum Lesen bereit!

Ich vergebe 5 von 5 Sternen

Donnerstag, 26. August 2010

Bist du lesesüchtig??

Gerade beim Stöbern entdeckt.

Fakten, die auf mich zutreffen sind fett.

1. Du hast deinen eigenen Sachbearbeiter bei Amazon!
2. Deine Kreditkartenabrechnungen werden per Büchersendung verschickt!
3. Du kaufst Teil 3 einer Serie und noch bevor du angefangen hast zu lesen, freust du dich auf Teil 4!
4. Du teilst das Jahr nicht in Frühjahr Sommer Herbst und Winter auf, sondern Neuerscheinungen Frühjahr und Neuerscheinungen Herbst!
5. Die vielen Mails in deiner Mailbox sind keine Spams sondern die Lieferauskünfte deines Online-Buchhändlers!
6. Deinen Buchhändler wählst du danach aus, wie weit es bis zum nächsten Parkhaus ist, damit du nicht so weit so schwer tragen musst!
7. Dein Stapel ungelesener Bücher ähnelt in Höhe und Ausrichtung dem Schiefen Turm von Pisa!
8. Du ärgerst dich im Mai, wenn ein im Oktober erscheinendes Buch noch nicht in der Datenbank deines Online-Buchhändlers zum Vorbestellen aufgeführt ist.
9. Die Familienmitglieder deiner Serienhelden sind dir geläufiger als deine eigenen Cousins und Cousinen!
10. Dein Postbote hasst dich!
11. Deine Familie erkennt dich ohne Buch vor dem Gesicht nicht mehr!
12. Du freust dich über ein schlechtes TV-Programm, denn es verschafft dir mehr Zeit zum Lesen!
13. Du überbietest dich im Eifer des Gefechts bei eBay selber!
14. Die Leihbücherei deines Heimatortes kann nur aufgrund deiner Buchspenden existieren!
15. Du verbringst alle Wochenenden im Baumarkt, um dir neue Regalbretter zuschneiden zu lassen!
16. Wenn dein SUB auf unter 5 sinkt, steigt dein Puls auf 180!
17. Man nennt dich auch den Schrecken der Flohmärkte!
18. Dein Vermieter kündigt dir, weil die Statik des Hauses nicht für deine Buchmengen ausgerichtet ist.
19. An Sonn- und Feiertagen bestellst du entweder online oder gehst an den Hauptbahnhof, um dir Suchtstoff zu beschaffen!
20. Wenn du in den Urlaub fährst, dann hast du die Klamotten im Handgepäck und der Koffer ist voller Bücher!
21. Du Deine Bücher grundsätzlich mit Schutzfolien versiehst, damit sie beim (sowieso schon vorsichtigen) Lesen nicht leiden.
22. Du bereits Freundschaften gekündigt hast, weil Du ausgeliehene Bücher beschädigt zurückbekommen hast.
23. Du heimlich in der Buchhandlung an den neuen Büchern riechst und Dich dabei verstohlen umsiehst.
24. Du Menschen, die die letzte Seite eines Buches zuerst lesen, für nicht gesellschaftsfähig hältst.
25. Jedes Buch behältst, obwohl es Dir überhaupt nicht gefallen hat oder Du es nie lesen wirst.
26. Du das Gefühl hast, einen guten Freund verloren zu haben, sobald Du ein gutes Buch beendet hast.
27. Du niemals das Haus ohne Buch verlässt.
28. Du Dich über Bücher ärgerst, die Dir nicht gefallen, Du sie aber trotzdem zuende liest.
29. Du Grundsätzlich für jedes Buch ein neues Lesezeichen verwendest.
30. Du anstatt vor das Aquarium vor Dein Bücherregal sitzt.
31. Du als ansonsten friedliebender Mensch Mordgedanken bei schlampigen Übersetzungen oder Grammatik- und Rechtschreibfehlern hegst.
32. Du beim Lesen von dicken Bücher immer zwischendurch mal wieder den Klappentext liest.
33. Du Dich über Dein neues Auto nur deshalb freust, weil Du nun auch die schweren Hardcover mit Dir herumschleppen kannst.
34. Du Dir nicht vorstellen kannst, wie man in der Supermarktwarteschlange NICHT lesen kann.
35. Du Dir zu allen Feiertagen nur Bücher wünscht, obwohl Du mindestens zwei Leben bräuchtest, um Deinen derzeitigen SUB auch nur annähernd abbauen zu können.
36. Du Dir ein ausgeliehenes Buch, das Dir gut gefallen hat, nach dem Lesen kaufst, (obwohl Du noch nie ein Buch zweimal gelesen hast.)
37. Du nach jedem Kapitel die durchschnittliche Seitenanzahl je Kapitel berechnest.
38. Du unter allen Umständen ein neues Buch beginnen musst, nachdem Du das letzte fertig gelesen hast und Du dafür auch mitternächtliche Klettertouren im Nachthemd aufs Bücherregal auf Dich nimmst.
39. Du denkst, dass Du krank bist, wenn Du in einer Buchhandlung mal nichts kaufst.
40. Deine Umgebung völlig schockiert darauf reagiert, dich ohne Buch anzutreffen.
41. Du dich über ein schlechtes Fernsehprogramm und damit mehr Lesezeit freust.
42. Wenn du das Buch auch aufs Klo mit nimmst und liest.
43. Du andauern rufst: “Oh! Eine Buchhandlung!”
44. Du ständig über kreative Möglichkeiten nachsinnst, Deine wachsenden Bücherstapel unterzubringen
45. Du diverse Listen -incl. Sub – führst bzw. Dateien anlegst, um den Überblick über die Bücher zu behalten.

Die Auflösung
Mehr als 10 Treffer: akut lesesüchtig
Mehr als 20 Treffer: fortgeschrittenes Stadium
Mehr als 30 Treffer: nicht mehr therapierbar


Naja, geht doch noch, oder?!

Sonntag, 22. August 2010

Gewonnen!! (Engel der Nacht)

Ich habe auf Youtube bei sternchenstar2010´s Gewinnspiel zu "Engel der Nacht" von Becca Fitzpatrick mitgemacht und ... gewonnen!

Über das ganze Paket, das ich erhalten habe, musste ich gleich mal ein Video drehen, denn es war so einiges drin.

1. Das Exemplar von Becca Fitzpatrick: Engel der Nacht
2. 3 Leseproben
3. 1 Tüte Haribo Quaxie
4. ein paar Proben von heymountain cosmetics

Ich bin jetzt auch bei Youtube vertreten

Ich habe mich nun getraut, ihr habt es vielleicht schon bei der letzten Rezi gesehen, da ist ein  Video angehängt.
Ich werde nun also auch ab und an bei Youtube rezensieren, je nach dem ob das gerade gelesene Buch es mir wert ist.

Hier aber nun erstmal eine kleine Vorstellung von mir:

[Rezension] Die Bewunderung der Welt von Folke Tegetthoff

Titel: Die Bewunderung der Welt
Autor: Folke Tegetthoff
Verlag: Haymon Verlag
Erscheinungsjahr: 2009
Form: Gebunden, 156 Seiten
ISBN: 3852185971
Preis: 18,90 EUR

Klappentext:
Leon Dorin ist ein Magier – aber keiner, der Kaninchen aus Zylindern zieht oder Kartentricks vorführt. Leon Dorin ist ein Geschichtenzauberer: Jeden Abend versammelt er die Bewohner des kleinen Dorfes in einem Saal und erzählt ihnen von den kleinen Wundern, die der Alltag jedem zeigt, der sich die Zeit nimmt innezuhalten, genau hinzusehen, hinzuhören und hinzuspüren. Er erzählt von Begegnungen und Trennungen, von Austausch und Gespräch, von den Geheimnissen der Liebe und der Freundschaft, er schärft die Sinne für die Mysterien der Natur, das Wachsen und die Veränderungen des Lebens. Und als er sich, nach seiner letzten Erzählung, aus dem Dorf verabschiedet, hat er die Menschen dort längst mit seiner Poesie verzaubert. Ein Magier ist auch Folke Tegetthoff: Seine Geschichten über die Kraft des Erzählens und des Zuhörens spinnen zarte Fäden in die Herzen seiner Leser und ermuntern sie, alle Sinne zu öffnen und sich bezaubern zu lassen von den vielen kleinen Wundern, die das Leben zu bieten hat.

Meine Meinung:
Gegliedert in eine "Vorgeschichte" und 17 Abende zu verschiedenen Themen bringt der Zauberer Leon Dorin die heile einfache Welt der Dorfbewohner vollkommen aus dem Konzept.
Schauplatz der Geschichte ist ein idyllisches Bergdorf, hier kennt jeder jeden und man weiß alles über den anderen. Durch die tägliche Arbeit und Eintönigkeit ist alles um sie herum selbstverständich geworden, nichts wird als besonders betrachtet. Bis eines Tages der Zauberer in das Dorf kommt und sich dort niederlässt. Die Dörfler fühlen sich zunächst ein wenig gestört, aber bald ist Leon Dorin ein beliebtes Beobachtungsobjekt, über das auch fleißig gesprochen wird. Eines Tages dann bitten die Dorfbewohner ihn, er solle doch für die Kinder zaubern. Nun muss er sich erklären, dass er nicht so zaubert, wie sie es denken, sondern mit Worten. Sodann folgen 17 Abende, an denen er die Dorfbewohner "verzaubert", dies geschieht, in dem er Geschichten erzählt, er macht auf Kleinigkeiten aufmerksam, die als selbstverständlich abgetan werden und doch wahre Wunder darstellen.
Bei den angesprochenen Themen handelt es sich um das Leben, das Schicksal, Mauern, die Musik, die Stille, das Gespräch, den Fernseher, die Maschine, den Chip, das Glück, die Liebe, die Wärme, die Wiese, der Baum , das Flugzeug, das Dorf  und den Abschied.
Beim Lesen fühlt man sich selbst wie entführt, die Worte des Zauberers (oder des Autors) lassen Bilder im Kopf entstehen, man fühlt sich wie in eine andere Welt hineinversetzt. Der Zauberer öffnet unsere Augen für Details unserer Umwelt und führt uns vor Augen, wie wichtig manche Kleinigkeiten sind und lässt uns Dinge aus anderen Blickwinkeln sehen.
Ein sehr interessantes, vielleicht sogar lehrreiches Buch, das trotz seiner wenigen Seiten meine volle Konzentration forderte und mir einige schöne Leseabende bescherte.

Ich vergeben 5 von 5 Sternen.

Dienstag, 17. August 2010

[SuB] - Wachstum

Ach ja, da geh ich nun schon nur einmal im Quartal zu Bertelsmann, aber der SuB wächst trotzdem recht flott.
Letzten Freitag stand so ein Besuch in der örtlichen Filiale mal wieder an und dabei kam in den Einkaufsbeutel:


Torsten Fink: Die Gefährtin
Torsten Fink. Die Erwählte
  
Lisa J. Smith: Night World










Torsten Fink: Die Gefährtin
Der zweite Teil der Fantasy-Trilogie: Die Sklavin Maru und der skrupellose Abenteurer Tasil sind auf dem Weg in die Sümpfe des Schwarzen Dhanis. Dort ist die mächtige Seeschlange Awathani erwacht. Beide verfolgen unterschiedliche Ziele. Während es Tasil um seinen eigenen Nutzen geht, verstrickt sich Maru immer tiefer im Netz des uralten Daimons Utukku. Der Kampf um Gut und Böse ist schon lange entbrannt. Und es geht um Leben und Tod. Aber wer ist gut und wer ist eigentlich böse? 

Torsten Fink: Die Erwählte
Der letzte Teil der Trilogiie um die Sklavin Maru, den Grabräuber Tasil und den Dämon Utukku. Maru und Tasil haben Ulbai, die Hauptstadt der Akkesch, erreicht. Doch Numurs Armee ist ihnen dicht auf den Fersen, und als die Stadt belagert wird, sind Maru und Tasil zwischen den Mauern gefangen. Nun soll Tasil für den Kaidhan einen Waffenstillstand mit Numur aushandeln, doch er treibt ein falsches Spiel. Maru sucht nach einem Weg, den Daimon Utukku zu vernichten. Sie findet heraus, dass Utukku die Akkesch auslöschen soll. Währenddessen verstrickt sich Tasil immer tiefer in seine Intrigen. Und auch Utukku bleibt nicht untätig ...

Lisa J. Smith: Jägerin der Dunkelheit
Nightworld – die geheime Welt der Vampire
In der geheimen Welt der Vampire, Hexen und Werwölfe herrschen strenge Regeln:
1. Kein Mensch darf je von ihrer Existenz erfahren.
2. Kein Geschöpf der Dunkelheit darf sich je in einen Menschen verlieben. Sonst wartet der sichere Tod …
Doch: It’s so easy to fall in love …
Rashel Jordan ist jung, atemberaubend schön – und eine eiskalte Vampirjägerin! Erbarmungslos verfolgt sie nur ein Ziel: Endlich jenen Blutsauger zur Strecke zu bringen, der einst ihre Mutter tötete. Da verliebt sie sich in Quinn – einen Vampir mit einem dunklen Geheimnis …

Lisa J. Smith: Engel der Verdammnis
Ein wunderschöner Engel rettet Mauerblümchen Gillian das Leben – und macht sie über Nacht zum Star der Highschool: Sexy und charmant gewinnt sie die Herzen ihrer Mitschüler und die Liebe ihres Schwarms David. Doch dann offenbart der vermeintliche Engel sein wahres Gesicht …

Lisa J. Smith: Prinz des Schattenreichs
Maggie Neely kommt einem grauenvollen Komplott auf die Spur: Die Mächte des Bösen wollen die Alleinherrschaft über die Welt erlangen! Kann ihre Liebe zu Prinz Delos, dem unwiderstehlichen Herrscher des Schattenreichs, das Unheil noch abwenden?

Sonntag, 15. August 2010

Gewinnspiel bei Bibliofeles

Die liebe Laura macht ihr ersten Gewinnspiel! Hier erstmal der Link.


Ich habe jetzt schon so viel Gutes über das Buch gelesen und gehört, dass es schon ein paar Tage auf meiner Wunschliste steht und nun hoffe ich, die Glückliche zu sein, die das Buch gewinnen wird!

Freitag, 6. August 2010

Wie mach ich es am besten...

Vielleicht habt ihr schon bemerkt, ich bastel gerade noch ein bisschen an meinem Blog rum, denn er soll ja sehenswert sein / werden.

Unter anderem habe ich links oben ein paar Seiten eingefügt, mein Bücherregal, meine Wunschliste und eine  Seite für die Buch-Challenge, an der ich teilnehmen  möchte.

Auch bin ich am Überlegen, wie ich die farbliche Gestaltung noch schöner  machen kann.

Jaja, eine ewige Baustelle...

Und dann hab ich ja noch einen ganz anderen Gedanken: Ich habe jetzt schon ganz viele tolle Videorezis bei youtube gefunden und da fiel mir doch glatt ein, eine Webcam hab ich ja auch.
Hmm, ob ich es wohl mal wagen soll, mich allen  zu zeigen und ein wenig über Bücher zu plaudern? Ich werde es mir die nächsten Tage durch den Kopf gehen lassen.

Erstmal müssen noch ein paar Rezis geschrieben werden!

Mittwoch, 4. August 2010

Bücher-Challenge

Kennt ihr diese Seite? -> Bücher-Challenges

Hier findet man viele Challenges gelistet und verlinkt, da ist für jeden was dabei, auch für mich.

Meine Lieblingsgenre sind ja Fantasy und History, letzteres ist aber zur Zeit etwas zu kurz gekommen. Also hab ich mir die vorgestellte Challenge "Der Geschichte auf der Spur" mal näher angeschaut und festgestellt, das ist genau mein Ding!

So, angemeldet bin ich nun also und um über den Verlauf zu berichten, habe ich eine separate Seite eingerichtet, die findet ihr links oben. Außerdem werde ich natürlich immer posten, wenn ich wieder ein Buch gelesen habe.
Los geht´s übrigens am 06. Oktober 2010, wer also noch Lust hat, sich mal ein ganzes Jahr mit der Geschichte zu beschäftigen, sollte die Chance nutzen und sich anmelden!

Dienstag, 3. August 2010

[Rezension] Saphirblau von Kerstin Gier

Titel: Saphirblau - Liebe geht durch alle Zeiten
Autor: Kerstin Gier
Verlag: Arena Verlag 
Erscheinungsjahr: 2010
Form: Gebunden, 400 Seiten
ISBN: 3401063472
Preis: 15,95 EUR

Kurzbeschreibung:
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

Meine Meinung:
Wie ich bereits bei Rubinrot schrieb, gerade war ich richtig eingetaucht in der Geschichte, da war sie auch schon zu Ende, deshalb musste schnellstmöglich der zweite Teil her! Und nun ist der auch schon wieder ausgelesen.

Sehr gut gefallen hat mir wieder das Cover und wenn man es mal mit dem von Rubinrot vergleicht, fällt mir auf, während sich die beiden Scherenschnittfiguren erst noch neckten, sind sie jetzt schon Arm in Arm unterwegs und die Blicke könnte man wohl als Flirt deuten, Gideon und Gwen kommen sich also näher!
Und auch hier ist alles dem Thema entsprechend, die Seiten- und Kapitelzahlen sind in blauer Farbe, genauso wie die kurzen Texte vor jedem Kapitel. Alles schön Ton in Ton.

Doch zum Inhalt: Gideon hat Gwen geküsst, aber sobald die beiden wieder in der Gegenwart sind, behandelt er sie wieder als wäre sie total überflüssig und nur eine Last für die Loge. In manchen Momenten hätte ich ihm am liebsten den Hals umgedreht, er ist so sprunghaft in seinem Verhalten, dass man, kaum glaubt man ihn einschätzen zu könnnen, schon wieder vom Gegenteil übezeugt wird. Ich muss zugeben, teilweise hatte ich einfach genug von diesem hin und her.
Und noch immer sind alle Gwen gegenüber misstrauisch, wie sie zur "Sache" steht. Im zweiten  Teil muss man ganz schön aufpassen, dass kein Detail überlesen wird, vor allem wer mit wem wann spricht oder welche Vereinbarung trifft. Irgenwie ist das aber auch amüsant und strengt ganz schön die grauen Zellen an.
Mehr möchte ich aber gar nicht verraten, ich sage einfach mal, Gwen erlebt einige lustige Szenen in der Vergangenheit, Gideons Bruder kommt ins Spiel, von dem Leslie ziemlich angetan ist, und für Rätselfans bietet sich auch die Möglichkeit, sich auszuprobieren.

Sehr gut gefallen hat mir dann noch der codierte Hinweis am Ende des Buches, damit hätte ich nun so gar nicht gerechnet, vor allem aber bringt er kaum eine Lösung, sondern wirft umso mehr Fragen auf und das Warten auf Smaragdgrün wird noch aufregender!

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Montag, 2. August 2010

[Stöckchen] "Twilight"

Ach ja, Twilight, ich war vor kurzem erst im Kino und habe Eclipse geschaut...

01. Wie kamst du zur Twilight – Reihe?
Ich habe "Biss zum Ende der Nacht" bei Vorablesen gewonnen und beim Lesen entdeckte ich mein Interesse für die Reihe, ein paar Tage später standen die anderen drei Teile in meinem Regal.

02. Was fasziniert dich an Twilight?
Tja, wahrscheinlich die Vorstellung, einen eigenen "Edward" zu haben. ;-)

03. Habt ihr bisher alle Teile der Twilight – Saga gelesen und gesehen?
Ja, ohne Ausnahme!

04. Welcher ist euer Lieblings-Teil?
Biss zum Morgengrauen

05. Lieblings – Twilight – Charakter?
Alice, Emmett und Edward

06. Lieblings – Cullen?
Alice

07. Lieblings – Quileute?
Jacob

08. Lieblings – Volturi?
Jane

09. Lieblings – Paar?
Bella und Edward

10. Vampir oder Werwolf?
Vampir, eindeutig.

11. Welche Gabe würde ihr bekommen, wenn ihr ein Vampir werden würdet?
Wie Alice würde ich die Zukunft "sehen" können.

12. Wie würde euer Fell als Wolf aussehen?
Rotbraun.

13. Gibt es etwas, was du im Buch verändert hättest?
Gute Frage, eigentlich fand ich es so ganz gut...

14. Mit welchem Twilight – Star würdest du die Rollen tauschen?
Star bedeutet hierbei Schauspieler, oder? Keine Ahnung.

Sonntag, 1. August 2010

Das Blogger-Mysterium

Ich war gerade surfen und habe entdeckt, dass Blattgold ein interessantes Gewinnspiel veranstalten wird.
Aber alles ist noch ein Mysterium und bisher wurde nichts bekanntgegeben, außer den Bedingungen zur Anmeldung.

Da Geheimnisse mich immer seeeehr neugierig machen und ich auch gern mal auf Schnitzeljagd gehe, habe ich mich doch gleich  mal angemeldet.
Hier findet ihr mehr dazu.

[Rezension] Rubinrot von Kerstin Gier

Titel: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Autor: Kerstin Gier
Verlag: Arena Verlag 
Erscheinungsjahr: 2009
Form: Gebunden, 345 Seiten
ISBN: 3401063340
Preis: 14,95 EUR

Kurzbeschreibung:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Meine Meinung:
Eigentlich wollte ich mir das Buch gar nicht kaufen, denn von Kerstin Gier habe ich bisher nur als Autorin von Frauenliteratur gehört. Und auch der Untertitel "Liebe geht durch alle Zeiten" klang für mich mehr nach Herzschmerz. Aber ich habe es mir dann doch anders überlegt, als im Büchertreff eine Leserunde zu dem Buch startete. Ich verfolgte ein paar Eindrücke der Leser und wurde daraufhin immer neugieriger. Kurzer Hand landete "Rubinrot" dann bei mir zu Hause. :-)

Und ich wurde nicht enttäuscht. Schon die Optik des Buches ist super gemacht, die hervorgehobene Schrift des Covers, die Scherenschnittbilder, alles genau nach meinem Geschmack, ich liebe extravagantes. Und auch im Inneren birgt das Buch einige schöne Überraschungen, so sind die Seitenzahlen und der jedem Kapitel vorangestellte kurze Text in roter Schrift (passend zum Titel), letzterer verwirrt teilweise, aber andererseits lässt er auch interessante Dinge in die Geschichte einfließen.

Aber zur Geschichte: Diese spielt in England, da war ich schon mal und ich  mag es, wenn Bücher dort ihren Schauplatz haben. Gwen ist für mich ein Durchschnittsmädchen, dass es wohl nie ins Rampenlicht schaffen würde, dafür ist sie ein zu großer Schussel. Aber sie hat ihre Freundin Leslie, auf die sie immer bauen kann, solche Freundschaften sind beneidenswert. Außerdem kann Gwen mit Geistern sprechen, für sie ist diese Tatsache so normal wie Atmen. Und dann ist da eben noch ihre tolle Cousine Charlotte, die ja schon seit ihrer Geburt eine Persönlichkeit zu sein scheint (oder sein soll). Jahrelang wurde Charlotte geschult und vorbereitet, wenn sie das erste Mal in der Zeit springt und dann passiert (bei ihr) aber erstmal gar nichts, statt dessen findet sich Gwen plötzlich im London der Vergangenheit wieder und sie ist wie auch die ganze Familie geschockt über diese Entwicklung. Eifersucht und Machkämpfe brechen in der Familie aus, Gwen muss täglich die Loge besuchen und wird nun dort "nachgeschult", auch lernt sie Gideon kennen, einen weiteren Zeitreisenden, der einfach umwerfend gut aussieht und Gwen vom ersten Augenblick an um den Vestand bringt. Die beiden haben eine Aufgabe zu erfüllen, doch wer ist Freund und wer Feind (sowohl jetzt als auch in der Vergangenheit), eine schwierige und turbulente Zeit beginnt...

Das Buch hat mich also von der ersten Seite an gefesselt und als dann plötzlich das Ende kam, war ich gerade so richtig eingetaucht und hab gleich Saphirblau bestellt um schnellstmöglich zu erfahren, wie es mit Gwen, Gideon und den anderen weitergeht.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen

Samstag, 31. Juli 2010

Im Juli gelesen

Hier kommt meine Juli-Ausbeute:

Kerstin Gier: Rubinrot 5 von 5 Sternen
Kerstin Gier: Saphirblau 4 von 5 Sternen
Trudi Canavan: Die Rebellin 5 von 5 Sternen
Michael Scott: Die Geheimnisse des Nicoloas Flamel Der unsterbliche Alchemyst 5 von 5 Sternen

-> 1704 Seiten

Rezis zu den oben genannten Büchern folgen die nächsten Tage. :-)

Sonntag, 25. Juli 2010

Stöckchen "Alles rund um Bücher"


So, beim surfen bin ich auf ein paar sehr interessante Buchblogs gestossen, unter anderen auf den von Angelabased24 und dort habe ich gleich mal dieses tolle Stöckchen gefunden.

Gebunden oder Taschenbuch?
Eine schwierige Frage, ich denke aber eher gebunden.

Amazon oder Buchhandel?
Eindeutig Buchhandel, da ich sehr gern stöber! ;-)

Lesezeichen oder Eselsohr?
Ich verwende immer Lesezeichen! Eselsohren sind für mich eine Vergewaltigung des Buches!


Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
Ich ordne nach Genre und dann ungeordnet (weder Titel noch Autor), wie sie mir gerade in die Hände fallen beim Einräumen.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Manche Bücher werden verkauft, die meisten behalte ich aber und wegwerfen kommt niemals in Frage.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Schutzumschläge gehören zum Buch dazu, also behalten!

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Ich lese ohne, denn ich möchte, dass er noch lange so schön aussieht, außerdem behindert er mich beim Lesen.


Kurzgeschichte oder Roman?
Ich mag lieber Romane.

Harry Potter oder Lemony Snicket?
Letzteres kenne ich nicht, daher Harry Potter

Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zuende ist?
Ich höre auf, wenn das Kapitel zu Ende ist, aber es gibt auch Ausnahmen, kommt auf meine Tagesform an.


“Die Nacht war dunkel und stürmisch” oder “Es war einmal”?
Die Nacht war dunkel und stürmisch...


Kaufen oder leihen?
Ich kaufe lieber Bücher, da ich selbst ungern verleihe!

Neu oder gebraucht?
Neu ist gut, aber viele meiner Bücher sind gebraucht und sehen aus wie neu.


Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Rezension, Empfehlung und Stöbern! Die Bestsellerlisten lese ich zwar, aber sie haben keinen Einfluss auf mich.

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Beides hat seinen Reiz, kommt auf das Buch an, wenn die Fortsetzung erst in einem Jahr erscheint, quäle ich mich zu sehr mit einem Cliffhanger.


Morgens, mittags oder nachts lesen?
Immer!

Einzelband oder Serie?
ich liebe Serien!

Lieblingsserie?
zur Zeit Bis(s) und die Edelsteinreihe von Kerstin Gier

Lieblingsbuch von dem noch nie jemand gehört hat?
Die sind alle bekannt.

Lieblingsbuch das du letztes Jahr gelesen hast?
Das ist zu lange her...

Welches Buch liest du gegenwärtig?
anders 1 von Wolfgang und Heike Hohlbein

Absolutes Lieblingsbuch(bücher) aller Zeiten?
alle Teile der Bis(s)-Reihe

Lieblingsautoren?
Marion Zimmer Bradley, Joanne K. Rowling, Stephenie Meyer, Kerstin Gier, Yasmine Galenorn


Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?
Das langweiligste aller Zeiten ist für mich "Ich folge dir mit geschlossene Augen" von  Rina Frank, ich musste es lesen, da ich es bei vorablesen gewonnen hatte und eine Rezi schreiben wollte/musste.

Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen?
Bisher noch von keinem... aber ich arbeite dran.

Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
Ich verschenke nie zweimal dasselbe Buch!

Welches Buch hast Du mehr als 2 Mal gelesen?
Einige Bücher habe ich sicherlich zweimal gelesen, aber noch häufiger bisher keins.

Wenn man Dich 3 Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur 3 Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
Rubinrot, Bis(s) zum Morgengrauen und Splitterherz

Bei welchem Titel sind dir schonmal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
Das waren mehrere Bücher, ich bin beim Lesen nah am Wasser gebaut.

Auf welche Art und Weise hast Du Deinen Lieblingsautoren gefunden oder er Dich?
Ich habe Bücher von ihnen gekauft und mich in den Schreibstil und/oder die Geschichten verliebt.

Welches Buch hat Dir (im Vertrauen auf Deine Erinnerung) das schönste Leseerlebnis geschenkt, und welches das unangenehmste?
Das schönste weiß ich leider nicht mehr, aber das Schlimmste war "Ich folge dir mit geschlossenen Augen" von Rina Frank.

Von welchem Buch glaubst Du, dass Du es immer wieder lesen könntest, ohne dass es Dir langweilig wird?
Edelsteinreihe von Kerstin Gier, Harry Potter

Von welchem Buch meinst Du, dass Du es einmal gelesen haben solltest, hast das aber noch nicht “geschafft”?
Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien

Welches Buch sollte Deiner Meinung nach auf jeden Fall in der Schule
gelesen werden?
Schwierig, vielleicht etwas Modernes wie Bis(s) oder Harry Potter

Und welches Buch würdest Du jedem Erwachsenen ans Herz legen, unabhängig von seinem Lesegeschmack und seinen Lesegewohnheiten?
Edelsteinreihe von Kerstin Gier

Welches Buch müsste jemand in der Straßenbahn lesen, damit Du verleitet wärst, die- oder denjenigen anzusprechen?
Ich fahre weder Straßenbahn noch Bus noch Bahn.

Wie muss ein Buch für Dich aussehen, um Dir im Bücherregal Freude zu
bereiten?
Es muss etwas Besonderes sein, eine gewisse Ausstrahlung haben, also eine sehr subjektive Einschätzung.

Auf welches Buch in Deinem Besitz bist Du wirklich stolz?
Eine bebilderte Bibel von 18?? im Schuber mit Goldschnitt, wegen dem Alter.

Welches Buch würdest Du lesen, wenn Du wüsstest, dass es Deine letzte Lektüre wäre?
Ehrlich gesagt, keine Ahnung

Samstag, 24. Juli 2010

Vorablesen

Was für eine geile Seite!!
Ich bin wie man unschwer bemerken kann, bekennender Vorablesen-Fan.

Auf die Seite gestossen bin ich durch Zufall Anfang 2009. Und seitdem habe ich schon in einige gute Bücher reinschnuppern können, meine Wunschliste ist natürlich auch stark angewachsen.

Bisher hatte ich Glück bei
  • Christian Moerk: Darling Jim
  • Stephenie Meyer: Bis(s) zum Ende der Nacht 
  • Roger Smith: Kap der Finsternis
  • Rina Frank: Ich folge Dir mit geschlossenen Augen
  • Michael Tietz: Rattentanz

Insgesamt habe ich 10 Leseeindrücke geschrieben und dabei 5 mal Glück gehabt, dass ich gezogen wurde.
 
Beeinflusst hat es mich auch ganz schön, so bin ich durch den "Gewinn" des vierten Bandes der Bis(s)-Reihe erst darauf aufmerksam geworden (und süchtig), andererseits weiß ich auch, dass ich von Rina Frank nie wieder ein Buch lesen werde. Ich habe mal in Genre reingeschnuppert, die mich bisher nicht so sehr interessierten bzw. bei denen ich mir nicht unbedingt ein Buch gekauft hätte.

Für mich eine gelungene Einrichtung, die ich auch gern weiterhin nutzen werde.

SuB

Mein SuB (Stapel ungelesener Bücher) ist für mich ein wenig schwer zu erfassen, denn

1. bauen wir gerade um/an und alle meine Bücher befinden sich in Kisten

2. haben einige (nicht wenige) meiner Bücher keine ISBN, weil sie einfach mal so richtig alt sind und konnten somit zur Zeit noch nicht in meinem virtuellen Bücherregal beim Büchertreff erfasst werden

3. habe ich von meinem Uropa soooo viele Bücher geerbt und leider noch keine Zeit gehabt, sie zu sortieren, geschweige denn im PC zu erfassen.


Aber davon mal abgesehen, habe ich zur Zeit einen SuB von 216 Büchern, sagt zumindest mein Regal beim Büchertreff. Da ist aber auch wirklich alles dabei, Romane, Sachbücher, was man halt so Buch nennen kann.

Ich finde, diese Zahl ist noch recht niedlich, wenn  man unter oben genannten Fakten bedenkt, wieviele wohl eingentlich noch dazukommen würden.

Ich lese gerade...

Wolfgang Hohlbein und Heike Hohlbein 

Ich habe die Bücher dieses Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen. Bisher habe ich einen Bogen um Hohlbein gemacht, warum, kann ich selbst nicht so richtig sagen, vielleicht wollte ich einem weiteren Hype entgehen oder vielleicht habe ich auch zu viele widersprüchliche Rezis gelesen (mal hochlobend, mal abgrundtief verachtet).
Wie auch immer, nun habe ich die Bücher zu Hause und werde sie daher auch lesen!

Zur Zeit bin ich im ersten Teil "Die tote Stadt". Der Schreibstil ist recht angenehm, ich kam gut in die Geschichte rein und auch die Protagonisten sind gut beschrieben. Aber die Geschicht selbst reißt mich absolut nicht vom Hocker. Daher lese ich zwar immer mal ein bisschen weiter, schiebe aber auch andere Bücher dazwischen, die mich mehr interessieren, daher wird dieser Vierteiler wohl ein etwas längeres Projekt werden.
Falls ihr jetzt denkt, ich wüsste dann nichts mehr von der Story, irrt ihr euch, ich habe ein gutes Gedächtnis und die Handlung ist mir bisher noch gut in Erinnerung, sodass ich jederzeit weiterlesen könnte, sobald es mich mal wieder packt.

Dieses Jahr hab ich schon gelesen...

Ja, ich war bisher nicht untätig, mein Ziel sind so um die 50 Bücher in 2010, aber da hab ich auch noch so einiges vor. Über meine bisherige Ausbeute kann ich eigentlich nicht klagen, es war kein Buch dabei, dass ich gleich wieder weglegen wollte oder weggelegt habe.

Hier erstmal eine Liste dazu:

1. Yasmine Galenorn: Die Katze
2. Yasmine Galenorn: Die Vampirin
3. Rina Frank: Ich folge dir mit geschlossenen Augen
4. Lisa J. Smith: Im Zwielicht (Tagebuch eines Vampirs 1)
5. Lisa J. Smith: Bei Dämmerung (Tagebuch eines Vampirs 2)
6. Bettina Belitz: Splitterherz
7. Derek Meister: Ghosthunter
8. Derek Meister: Ghostfighter
9. Lisa J. Smith: In der Dunkelheit (Tagebuch eines Vampirs 3)
10. Patrick Swayze: The Time of my Life
11. Yasmine Galenorn: Hexenküsse
12. Lisa J. Smith: In der Schattenwelt (Tagebuch eines Vampirs 4)
13. Markus Zusak: Die Bücherdiebin
14. Yasmine Galenorn: Katzenkrallen
15. Alexander Felden: Rabenschwarz
16. Rachel Ward: Numbers
17. Stephenie Meyer: Biss zum ersten Sonnenstrahl
18. Emily Diamand: Flutland
19. Torsten Fink: Die Diebin (Die Tochte des Magiers 1)
20. Rick Riordan: Diebe im Olymp (Percy Jackson 1)
21. Mark Spörrle: Wer hat meine Hemden geschrumpft?
22. Kerstin Gier: Rubinrot
23. Trudi Canavan: Die Rebellin
24. Michael Scott: Die Geheimnisse des Nicolas Flamel
  


-> Nun bin ich aber am Überlegen, ich möchte in meinem Blog ja auch rezensieren, mir stellt sich halt jetzt die Frage, soll ich die ganzen bisher gelesenen Bücher noch rezensieren oder soll ich mit denen anfangen, die ich zur Zeit lese, gebt mir mal einen Tipp, was ihr gut fändet. 

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe
von Kami Garcia und Magaret Stol
Originaltitel: Beautiful Creatures
Originalverlag: Little Brown US
Aus dem Englischen von Petra Koob-Pawis
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Ab 12 Jahren
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 544 Seiten, 15,0 x 22,7 cm
ISBN: 978-3-570-13828-1
€ 18,95 [D]
Verlag: cbj

Ich kann gar nicht mehr sagen, wie ich bei diesem Buch gelandet bin, aber der Klappentext klang sehr interessant und dann hab ich ein bisschen gegoogelt und bin auf die Homepage gestossen.

Und dann habe ich mir den Song dazu angehört, ich sag nur, Gänsehautfeeling, der ging mir sofort unter die Haut und ich bin hin und weg! So ein bisschen verheißungsvoll, melancholich und brrr... einfach genau mein Ding.

Das Buch ist daher sofort ganz oben auf meiner Wunschliste gelandet, freue mich schon auf das Erscheinen am 09.08.2010.

Huch, ich hab da wohl was vergessen

Ja, eigentlich hatte ich ja geplant, Overblog zu verlassen und schon längst hier zu bloggen, aber irgendwie... ist es bei dem Gedanken verblieben.

Aber auch egal, ich hab mir soeben was Anderes überlegt, Overblog bleibt als "normaler" Blog und hier bei Blogspot erfahrt ihr alles über meine Buchsucht!

Also wenn ich neue Bücher entdeckt habe oder mal wieder ein Buch gelesen und rezensieren möchte, dann mach ich das ab sofort hier!

Ich hoffe auf viele Leser, freue mich auch immer über Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge, seit nur nicht scheu, ich beiße nicht! :-)